Konzept und Grundgedanken

Ein Haus für Mensch und Umwelt

Unser Haus sollte neben hoher Effizienz im Betrieb noch weitere ökologische Kriterien erfüllen welche sich auf Mensch und Umwelt positiv auswirken. Eine energiesparende Bauweise und die Verwendung ökologischer Baumaterialien für ein gesundes Raumklima waren desshalb wichtige Eckpunkte für die Ereichung dieser hochgesteckten Ziele. Eine weitere Anforderung war auch, die für den Betrieb benötigte Energie möglichst aus erneuerbaren und lokalen Quellen zu beziehen.

Mit diesen erhöhten Anforderungen stiessen wir schon bald auf die Begriffe Baubiologie und Bauökologie. Sie stehen für atmungsaktive, diffusionsoffene Baukonstruktionen und naturnahe, giftfreie Baumaterialien. Mit ihren bautechnischen, bauphysikalischen und ökologischen Eigenschaften sowie mit ihren sanften, harmonischen Formen, Farben und Strukturen wirken sich diese äusserst positiv auf unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit und unsere Umwelt aus.  

Architekt Paul Nijman schien für diese Aufgabe die richtige Wahl zu sein. Unser Gefühl bestätigte sich nachdem wir einige von ihm erstellten Häuser besichtigt und mit der entsprechenden Bauherrschaft gesprochen hatten. Das ganzheitliche Konzept überzeugte uns.

 

Baubeschrieb 

Gebäudevolumen SIA 116/416:

217/1083 m3 (beheizt netto 636 m3)

Konstruktion:

Wohnung im EG in Porenbetonmauerwerk 40 cm und einer Betondecke (Brandschutz). Aussenwände OG/DG mit innen sichtbarer Holzriegelkonstruktion und Lehmsteinausfachung, Wärmedämmungen mit Zellulosefaserflocken, Fassaden nicht hinterlüftet mit roher, unbehandelter Lärchenholzschalung, Holzbalkendecke sichtbar, Innenwände mit Holzständer und Gipsfaserplatten. Dachkonstruktion in Holz mit Ziegeldach mit integr. Sonnenkollektoren (10 m2) und Photovoltaikmodulen (20 m2).

Innenausbau:

Böden mit geölten Massivholzriemen in Tanne und Lärche resp. mit Korkklebeparkett resp. mit Natursteinplatten. Holzbalkendecke sichtbar, Innenwände mit Holzständer und Gipsfaserplatten mit Lehmstreichputz. Holz-Metall-Fenster 3xIV in Fichte natur, Massivholzküche Erle resp. Fichte geölt, Holztreppe in Lärche geölt, Zimmertüren in Massivholzplatten Tanne natur lasiert. Lehmverputz auf Ausfachungen.

Heizung:

Pro Wohnung 1 Grundofenfeuerung mit Hypokaustenwänden

Warmwasser:

Solarboiler 1000 ltr. und Sonnenkollektoren 10 m2. Deckungsgrad Sonne ca. 70% des Warmwasserverbrauchs. Rest durch PV-Anlage mehr als gedeckt.

Regenwasser:

3 Kellertanks à 750 Liter für WC’s und WM.

Kosten (BKP2):

Fr. 730.— / m3 (inkl. PV, Wintergarten, 2 Wohnteile / fast kein Keller)

Holzbedarf:

ca. 4 Ster pro Wohnteil