Aktive & Passive Solarenergienutzung

10m2 Solarkollektoren für beide Wohnungen
Indach-Module für die PV-Anlage

Aktive Solarenergienutzung

Sonnenstrahlen werden aktiv genutzt indem Sonnenkollektoren und Solarzellen auf dem Dach installiert sind. 10 m2 Sonnenkollektoren erzeugen das benotigte Warmwasser fUr beide Wohnungen. Solarzellen nennt man auch Photovoltaikanlagen (hier 20 m2) und erzeugen elektrischen Gleichstrom, der mit einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt und ins Netz des Elektrizitatswerkes eingespiesen wird.

Passive Solarenergienutzung

Darunter versteht man die indirekte Nutzung der Sonneneinstrahlung. Trifft das Sonnenlicht auf eine Glasflache, so verwandeln sich die kurzwelligen Strahlen in langwellige, d.h. der Raum hinter der Glasscheibe wird aufgeheizt (wie im Auto). Dieses Prinzip ist mit dem Bau eines Wintergartens nutzbar gemacht worden. Der Wintergarten ist mit Speichermasse ausgestattet und kann die Warme bis weit in die Nachtstunden speichern. Er kann die Heizperiode urn mindestens 2 Monate verkürzen, weil eine Klappe vom Wintergarten ins Haus so angeordnet ist, dass die Warmluft das Dachgeschoss mit beheizen kann. Die Sonnenenergie wird auch direkt über grosse Südfenster passiv genutzt. Auf der Nordseite funktioniert dies natlürlich nicht, weshalb hier möglichst kleine und wenige Fenster angeordnet sind.